Kostenlose Online-Fortbildungen [Neue :-) Medien] des LPM in deutscher Sprache – via Jürgen Wagner

Jürgen Wagner* präsentiert das aktuelle Fortbildungsangebot des Landesinstituts für Pädagogik und Medien (wobei zu betonen ist, dass alle Fortbildungen kostenlos sind):

 

 

 

 

 

 

 

 

  • E4.512-0167: Das Internet ist nicht die Antwort! Aber: was war nochmals die Frage? Oder: das große Internet-Bullshit-Bingo
  • Thomas Strasser / Moderator: Stephan Rinke
  • 12. 09. 2016 | 19:00h – 20:30h CET
  • Zugangslink: https://webconf.vc.dfn.de/bingo/
  • Info: http://v.gd/bingo

 

 

 

 

 

  • E4.111-0167: Einfache Dokumentenablage ade: Mehr aus Moodle herausschlagen in einem fortgeschrittenen Hörverstehen-Kurs
  • Dr. Henry Rademacher / Moderatorin: Ulrike Montgomery
  • 17.11.2016 | 19:00h – 20:30h
  • Zugangslink: https://webconf.vc.dfn.de/moodlehv
  • Info: http://v.gd/moodlehv

 

 

Und unten lesen Sie noch einige Worte von Jürgen Wagner an alle Interessierten:

Liebe Teilnehmer/innen an unseren LPM-Webinaren,

→ unsere Globinare werden immer beliebter,

→ Sie können uns gerne unterstützen, indem Sie diese  PDF-  Version des Veranstaltungskalenders (deutschsprachige Webinare) fobis_2016_DE ausdrucken und in Ihrem Lehrerzimmer zum Aushang bringen oder ihn an interesierte Kollegeg/inn/en verteilen,

→  Programm auch für EN, FR und ES,

→ Die neue Anmeldung erlaubt sogar, sich für mehrere Veranstaltungen in einem Aufwasch anzumelden,

→  Angemeldete Teilnehmer/innen erhalten rechtzeitig vorher eine Veranstaltungserinnerung und bekommen nach einer Online-Fortbildung die nachbereitende Mail, selbst wenn sie einmal nicht teilnehmen können,

→ Schauen Sie sich das Programm bitte an und melden Sie sich an,

→ Von jeder Benutzeroberfläche aus können Veranstaltungen in allen Sprachen (DE, EN, FR, ES) kostenlos gebucht werden,                                                                                                                                           →  Anmeldeformular in DEUTSCH

* Die WWW- Seiten von Jürgen Wagner: http://www.wagner-juergen.dehttp://fremdsprachenundneuemedien.blogspot.com  (Hier finden Sie u.a. viele interessante Informationen, Links etc. zu verschieden Fremdsprachen)

Stypendia Goethe-Institut na szkolenia w Niemczech w roku 2016

15. października 2015 upływa termin nadsyłania aplikacji przez nauczycieli języka niemieckiego o stypendium GI na rok 2016.

„Chcieliby Państwo podnosić swoje kwalifikacje zawodowe w Goethe-Institut w Niemczech?

Goethe-Institut oferuje kursy doskonalenia zawodowego dla nauczycieli języka niemieckiego ze szkół podstawowych i ponadpodstawowych, uczelni i kursów dla dorosłych dla wykładowców prowadzących kształcenie i doskonalenie nauczycieli oraz kursy językowe specjalnie dla nauczycieli języka niemieckiego w ramach ogólnych kursów językowych

Mogą w nich uczestniczyć:

  • nauczyciele języka niemieckiego i wykładowcy kształcący i doskonalący nauczycieli niemieckiego, którzy opłatę za kurs finansują ze środków przyznanych przez inną instytucję, np. FRSE – Fundację Rozwoju Systemu Edukacji, Program Erasmus +
  • uczestnicy, którzy sami pokrywają opłatę za kurs oraz koszty podróży i pobytu w Niemczech

Goethe-Institut w Monachium przeznacza dla nauczycieli języka niemieckiego z Polski stypendia na udział w różnego rodzaju kursach doskonalenia zawodowego w Niemczech i kursach językowych dla nauczycieli. Uczestnicy z Polski otrzymują ponadto dofinansowanie – wypłacane w danym Goethe-Institut w Niemczech – do 100 euro do kosztów podróży jak i 150 euro „kieszonkowego” (75 euro na tydzień na kolacje i wyżywienie podczas weekendów).

Proszę pamiętać o tym, że Goethe-Institut w Warszawie jest odpowiedzialny za województwa: zachodniopomorskie, pomorskie, warmińsko – mazurskie, lubuskie, wielkopolskie, kujawsko – pomorskie, mazowieckie, podlaskie, łódzkie i lubelskie. Goethe-Institut w Krakowie natomiast koordynuje województwa dolnośląskie, opolskie, śląskie, świętokrzyskie, małopolskie i podkarpackie.

Termin składania wniosków o stypendium Goethe-Institut w 2016 r. mija 15 października  2015 (wyłącznie drogą elektroniczną).

Zainteresowani mogą zwracać się do właściwego Goethe-Institut.“

KONTAKT:

IWONA KUCZKOWSKA
Beauftragte für Bildungskooperation Deutsch
Goethe-Institut Warschau
Tel. +48 22 505 90 24
Kuczkowska@warschau.goethe.org

WOJCIECH DZIDO
Projektmitarbeiter
Goethe-Institut Krakau
Tel. +48 12 4226902-118
wojciech.dzido@krakau.goethe.org

Niezbędne informacje dla osób zainteresowanych:

https://www.goethe.de/ins/pl/de/spr/unt/for/deu.html

http://www.goethe.de/lhr/prj/fid/deindex.htm

http://www.goethe.de/lhr/prj/fid/abw/deindex.htm?wt_sc=fortbildung_anmeldung

http://www.goethe.de/lhr/prj/fid/abw/gii/deindex.htm

http://www.goethe.de/lhr/prj/fid/fbp/deindex.htm

http://www.goethe.de/ins/de/pro/fid/Bewerbungsformular_Stipendium_2016.pdf

DaF – Community – Das Angebot im Herbst 2015

Programm und Termine der Dienstagstreffen,

via Internet, bequem von zu Hause aus, jeden Dienstag von 22.9 -17.11 2015, 19-20 h MEZ

Angelika Guettl- Strahlhoffer lädt ein.

 http://dafnet.web2.0campus.net/das-angebot-im-herbst-2015/

DaF- Community startet nach den Sommerferien wieder und lädt zu den Dienstagstreffen ein

596489_original_R_B_by_Gerd Altmann_Shapes-AllSilhouettes.com_pixelio.de  Das  erste Dienstagstreffen  der DaF- Community http://dafnet.web2.0campus.net findet schon morgen, dh. am 22. September 2015 ( 19 – 20 Uhr) statt.

Thema:  Web2.0 Zauberschule: Neue Präsentationswerkzeuge

Termin: Di, 22.9.2015, 19-20 Uhr GMT+2
(New York 1pm /Moskau  20 h  / New Delhi 22.30 h)

Moderation und Präsentation:
Alet Conradie/RSA, Aimi Joesalu/EST,Justyna Sobota/POL

Mehr dazu finden Sie hier: http://dafnet.web2.0campus.net/daf-di-22-9-15-web2-0-zauberschule-neue-praesentationswerkzeuge/#more-2217

Bildquelle: © Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com  / pixelio.de

Einladung zur 4. DaFWEBKON 2015, Thema: Deutsch spielerisch gestalten, Termin: 6. – 8. März 2015

Vom 6. bis zum 8. März 2015 findet die 4. DaFWEBKON 2015 statt (die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos).

Die Organisatorinnen:

Angelika Güttl-Strahlhofer (gründete 2006 gemeinsam mit Kollegen die DaF-Community,eine Community in der sich DaF-Lehrende aus aller Welt wöchentlich live-online auf deutsch austauschen und sich über neue Entwicklungen im Internet informieren)

Heike Philp (ist Gründerin und Geschäftsführerin der let’s talk online sprl in Brüssel, technischer Support für Sprachenunterricht und Veranstaltungen in Echtzeit via Internet.)

Mitorganisatorin: Nadja Blust (arbeitet seit 1985 als Deutschlehrerin in den Schulen mit erweitertem Deutschunterricht in Russland, 11 Jahre als Multiplikatorin des Goethe Instituts Moskau und Multplikatorin des Deutsch-Russischen Hauses Moskau)

laden zu einer Reihe von interessanten Vorträgen, Symposien und Diskussionen ein.

Quelle: http://dafwebkon.com/?page_id=616

Unten finden Sie die Einladung des Organisatorteams:

 

Sehr geehrte Interessierte an der DaFWEBKON,

es freut uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Programm der DaFWEBKON 2015 veröffentlicht wurde.
Es ist unter: http://bit.ly/dafwebkon15 im Überblick oder
auf der Webseite: http://dafwebkon im Detail zu sehen: http://dafwebkon.com/?page_id=875
Kleinere Änderungen sind noch möglich.Diesmal möchten wir Sie auf die Möglichkeit hinweisen, die DaFWEBKON nicht nur alleine vor dem Bildschirm zu genießen, sondern das in netter Gesellschaft zu tun: wie z.B. einige

* bulgarische Deutschlehrerende, die auf Initiative von Rumi Vojnova am Gymnasium “Hl.Hl.Kyrill und Method” in Blagoevgrad, Bulgarien am Freitag gemeinsam die DaFWEBKON verfolgen oder

* österreichische Lehrende, die sich zu einer KidZ-Konferenz in Linz treffen und am Samstag Vormittag gemeinsam von der Konferenz aus die DaFWEBKON erleben werden.

Wird noch jemand gemeinsam mit Kolleginnen oder Kollegen die DaFWEBKOM vom 6-8. März 2015 verfolgen? Bitte geben Sie uns Bescheid, wir werden Sie gerne persönlich begrüßen!

***Noch ein Hinweis, alle Zeiten sind in GMT/UTC +1 – das ist die Zeitzone MEZ/CET der deutschsprachigen Länder angegeben. Unter http://www.zeitverschiebung.net/de/ können Sie die Zeitdifferenz herausfinden. Im Überblicksprogramm sind die Termine ebenfalls Zeitangaben für unterschiedliche Zeitzonen verlinkt.

***Die Teilnahme an der Konferenz ist einfach auf die Webadresse des Raumes, die im Programm angegeben sind, klicken. Detailliertere Hinweise zur Teilnahme finden Sie auf dieser Seite:http://dafwebkon.com/?page_id=160

***Bitte leiten Sie diese Information auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter,

Beste Grüße aus dem winterlichen Österreich/Belgien/Frankreich,

Angelika Güttl-Strahlhofer/Heike Philp/Nadja Blust

„Kreative Materialien schnell erstellen“, Webinar mit Elke Lackner. HEUTE, 19.Januar 2015, 19.00 – 20.30 Uhr

  • Web-basierte Anwendungen zur schnellen und unkomplizierten
    Materialserstellung zum Einsatz im Seminarraum oder auf einer
    Lernplattform
  • Quellen für urheberrechtlich unbedenkliche Bildquellen (Bilder
    unter Creative Commons oder ähnlichen Lizenzen)
  • Optionen der Online-Bearbeitung von Bildern
    3 Bereiche:
    – Bildbearbeitung mit Pixlr und PhotoCat
    – Kreative Zitate mit Quozio und Pinwords
    – Word Clouds mit Tagxedo als Alternative zum „normalen“ Bild 

Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenlos.

Moderator: Jürgen Wagner

Quelle: https://dl.dropboxusercontent.com/u/8905964/Breeze/Einladung_kreative_Materialien_Elke_Lackner.pdf

Blog  von Elke Lackner Web 2.0. in Lehre und Unterricht   

http://fremdsprachenundwebzweinull.blogspot.co.at

Die Aufzeichnung des Webinars finden Sie unter dieser Adresse

https://webconf.vc.dfn.de/p9qxckzd2u5/launcher=false&fcsContent=true&pbMode=normal

Jürgen Wagner hat auch allen Interessierten  ein paar Links vom Chat zur Verfügung gestellt:

https://openclipart.org/

http://pixabay.com/

http://www.vectorcast.com/

http://de.123rf.com/
– 35,460,975  Lizenzfrei nutzbare Fotos

https://creativecommons.org/licenses/

http://blog.tagxedo.com/101-ways-to-use-tagxedo-completed

http://www.abcya.com/word_clouds.htm

https://sachfachaufdeutsch2011.wordpress.com/wiki/

http://fremdsprachenundwebzweinull.blogspot.co.at/p/freier-content.html – Elkes SUPER Blog

http://fremdsprachenundwebzweinull.blogspot.co.at/

http://fremdsprachenundwebzweinull.blogspot.co.at/2014/11/wie-man-bilder-unter-cc-lizenz-richtig.html

Vielen Dank!

Unterrichtshilfe für Lehrer bei SPIEGEL Online

Darüber wollte ich schon längst schreiben. Jetzt ist endlich die Zeit gekommen 🙂  . Bei SPIEGEL Online findet man Artikel und Materialien zu verschiedenen Themen, hier 2 wertvolle Quellen:

1. UNTERRICHTSMAGAZIN http://www.spiegel.de/thema/spiegel_fuer_den_unterricht/, eine Schatzkiste nicht nur für DaF-LehrerInnen . Ein paar Beispielsthemen unten:

Lebensformen  http://www.spiegel.de/schulspiegel/a-885910.html darunter: Hadija Haruna: Zu Besuch bei den Müllers, Heike Vowinkel: Glücklich ohne Kind, Johannes Huinink: Familie – eine Solidargemeinschaft, Andreas Bernard: Genetisches Patchwork, Katja Thimm: Kinder in Bedrängnis,u.a.

Jugendkultur
http://www.spiegel.de/schulspiegel/unterrichtsmagazin-jugendkultur-a-815946.html, darunter: Jana Brenner / Ruth Helmling: Yuppies raus!, Jens Radü: Knirpse und Fremdsprachen, Studie des DIW: Jeder vierte junge Mensch ist arm, Ulf Poschardt: Was anders werden muss: In den Köpfen, u.a.

Europa
http://www.spiegel.de/schulspiegel/abi/unterrichtsmagazin-europa-a-637572.html

WICHTIG! – Bemerkung der SPIEGEL- Redaktion: Die Artikel, die rot markiert sind, können als PDF heruntergeladen werden.

2. UNTERRICHTSREIHE – ein Angebot vom SPIEGEL- Verlag und Cornelsen.

Das erste heiße Thema: Netz, Netz, hurra!

 Das Internet ist unverzichtbar – aber kann es auch gefährlich sein? Mit dem „Dein SPIEGEL“-Artikel „Ich und das Internet“ starten der SPIEGEL-Verlag und Cornelsen eine neues Angebot für Unterrichtseinheiten. Thema der ersten Ausgabe: Was erwartet Kinder im WWW? http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/dein-spiegel-fuer-den-unterricht-cornelsen-startet-unterrichtsreihe-a-883761.html

Jugendliteratur im Netz – Einladung zu einer kostenlosen Online-Fortbidung, 02.04.2014 , Stephan Waba

Am 2. April 2014 (19.00 – 20.30 Uhr) findet eine kostenlose Online-Fortbildung zum Thema: Jugendliteratur im Netz statt.

Der Referent: Stephan Waba  – (Virtuelle PH Österreich)

Jugendliche bewegen sich heutzutage selbstverständlich im Internet, kommunizieren miteinander, tauschen sich aus, schließen Freundschaften, stellen sich dar. Warum sollten wir LeseerzieherInnen dann nicht einmal den Versuch starten, eine Klassenlektüre (Jugendbuch) mit Hilfe von aktuellen Angeboten aus dem Internet zu besprechen und kreativ weiterzubearbeiten? Diese eLecture stellt praktische Beispiele anhand des Jugendbuches „Die Wolke” von Gudrun Pausewang vor und gibt Gelegenheit zum Austausch von Erfahrungen. http://www.lpm.uni-sb.de/typo3/index.php?id=1258&type=98

Zugangslink: https://webconf.vc.dfn.de/jugendliteratur/
(als Gast eintreten)

– Geben Sie Ihren vollständigen Namen in die Maske ein.
– Anmeldung: Mail an JWagner@lpm.uni-sb.de

– Bei Erstanmeldung geben Sie bitte auch Name und Anschrift Ihrer Dienststelle an (Schule, Universität, Institut, etc.)

 

 

Five Card Flickr Story im Fremdsprachenunterricht. Kreatives Schreiben unterstützt von Bildern.

Five Card Flickr Story

Nachdem ich in der Vorbereitungsphase zum Seminar  meine erste Five Card Story verfasst habe, entschloss ich mich, dieses Tool im Unterricht auszuprobieren.

Hier sind die Ergebnisse der Arbeit der Schüler während einer UE im Computerraum. Das Thema lautete:

Meine Pläne für die nächsten und für die weiteren Tage/ Moje plany na najbliższe i kolejne dni

Auf die Fragen/ Na pytania:
1.Was musst du heute Abend machen?/ Co musisz zrobić dzisiaj wieczorem?
2. Was sollst du morgen machen? / Co powinienieś zrobić jutro?
3. Was willst du am Wochenende machen? / Co chcesz robić w weekend?
4. Was magst du im Sommer machen? / Co lubisz robić latem?
5. Was möchtest du im Winter machen? / Co chciałbyś robić zimą?

haben die SchülerInnen von der Gruppe AN2 geantwortet/ na pytania odpowiedzieli uczniowie grupy AN2.

Marcin B.   http://5card.cogdogblog.com/show.php?id=31748

Michał K.   http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31749

Albert Sz.   http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31752

Sebastian N.   http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31743

Agata P.  http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31750

Klaudia M.   http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31746

Sandra Z. http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31751

         Zosia http://5card.cogdogblog.com//show.php?id=31745

Eine ausführliche Anleitung zur Five Card Story auf Englisch: http://www.interfacemagazine.co.nz/downloads/INTERFACE%20Lesson%20Plan%2042%20-%20Five%20Card%20Flickr%20Story.pdf

Five Card Story Gallery, in der sich man viele verschiedene Beispiele für Stories anschauen kann:

http://5card.cogdogblog.com/show.php